Chronik

Am 05. März 1971 wurde unsere Ortsgruppe gegründet. Nachstehend können Sie das Protokoll der Gründungsversammlung nachlesen und anschauen. Im Gründungsjahr zählte unsere OG 38 Mitglieder.

Im Jahr 2013 zählt unsere OG knapp 100 Mitglieder.

Vertrauensmänner der Ortsgruppe:
1971 – 1982 Hans Bösch
1982 – 1992 Martin Bosch
1993 – 2001 Albert Oess
2001 – 2013 Ewald Kleiner
2013 bis heute Vinzenz Greber

Protokoll

 

Gründungsversammlung des Schwäbischen Albvereins, OG Schwenningen/Heuberg im Jahr 1971

Der Schwäbische Albverein, Oberer Donau Gau, hat die Absicht, in Schwenningen eine Ortsgruppe zu gründen, nachdem bei einer Vorbesprechung ein reges Interesse an der Bildung einer Wandergruppe in Schwenningen vorhanden war. Die Gründungsversammlung findet am Freitag, den 05. März 1971 im Gasthaus Adler statt, 20.00 Uhr.

Der Schwäbische Albverein regt die Menschen zum Wandern an, er fügt regelmäßig ein- oder mehrtägige Wanderungen durch, betreut und bezeichnet die Wanderwege, gibt seinen Mitgliedern Wanderkarten in die Hand und bietet den Wanderern in seinen Wanderheimen und Schutzhütten Unterkunft bei mehrtägigen Wanderungen. Das Volks- u. Brauchtum wird in den Ortsgruppen gepflegt, Heimatforschung und Heimatschrifttum werden vom Hauptverein unterstützt. In den beiden letzten Jahrzehnten hat sich der Albverein mehr und mehr der Natur-, Landschafts- und Umweltschutzes angenommen. Er setzt sich ein für die Erhaltung der Pflanzen- und Tierwelt, die Sauberhaltung der Landschaft, der Luft und der Gewässer.

Der Schwäbische Albverein zählt heute knapp 100.000 Mitglieder, sie sind in über 550 Ortsgruppen organisiert. Die Ortsgruppe selbst ist also ein Glied von der großen Wanderbewegung des Schwäbischen Albvereins.

Die Mitglieder erhalten jährlich vom Hauptverein eine Wanderkarte, freien Zutritt zu den Aussichtstürmen, verbilligte Übernachtungen in den Wanderheimen und die alle 2 Monate erscheinende Vereinszeitschrift „Blätter des Schwäbischen Albvereins“. Der Jahresbeitrag beträgt je nach Ortsgruppenzuschlag 7 bis 9 DM. Jugendliche zahlen die Hälfte. Die Aufgaben und Ziele des Albvereins wird Gauobmann Rößler in der Gründungsversammlung ausführlich erläutern, hierauf soll sich eine Aussprache anschließen, welche die Entscheidung über die Gründung einer Ortsgruppe in Schwenningen bringen soll. Bei deren positivem Ausgang werden die Wahlen der Vorstandsmitglieder vorgenommen. Zum Abschluß wird Herr Ludwig Haug Lichtbilder von seinen Wanderungen im Donautal vorführen.

Zu der Versammlung laden wir alle wanderfreudigen und naturliebenden Einwohner von Schwenningen ein.

Schwäbischer Albverein, Oberer Donau-Gau

Auszug aus dem Gemeindeblatt der Gemeinde Schwenningen vom März 1971